Rechtliches

Impressum: siehe Reiter über dem Bild links oben

 

Haftungsausschluß

Quelle dieses Kapitels: eRecht24 GbR, Berlin

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutzerklärung

Quelle dieses Kapitels: Schnurpfeil

Datenschutz

Selbstverständlich stellt Schnurpfeil nichts mit Ihren Daten an. Welche Daten?

Folgendes passiert, wenn Sie diese Website besucht haben:

Von seiten Schnurpfeils gar nichts. Schnurpfeil interessiert es nicht, welche Ei-Pieh-Adresse diese Website wann besucht hat, oder wann die meisten Zugriffe waren. Er sieht sich die Besucherstatistiken weder an, noch – ganz ehrlich – findet er sie überhaupt. Schnurpfeil ist ein Nutzer des kostenloses Dienstes von WordPress und weder ist er Informationstechniker, noch jung genug, um sich kraft seiner Gene in der virtuellen Welt zurechtzufinden. Er kann Ihnen auch nichts von Sicherheitslücken und von Datenübertragung im Internet erklären. Schnurpfeil ist froh, wenn er heutzutage überhaupt noch irgendetwas versteht.

Folgendes passiert, wenn Sie Schnurpfeil über das Kontaktformular anschreiben:

Sie geben Ihre Mailadresse an, denn sonst können Sie keine Antwort bekommen, und Ihren Namen, denn sonst kann Schnurpfeil Sie nicht ansprechen. Nur „hallo“ findet Schnurpfeil sehr unhöflich. Sie bekommen alsbald eine Antwort.

Folgendes passiert, wenn Sie ein E-Buch bei Schnurpfeil bestellen:

Sie bekommen es per Mail zugeschickt. Das war’s. Mit ihrer Mailadresse passiert von seiten Schnurpfeils nach dieser Aktion: nichts. Schnurpfeil notiert sie auch nicht.

Schnurpfeils Mailprogramm merkt sich Ihre Mailadresse (irgendwo in seinen Eingeweiden). Zu seinem Rechner wie zu seiner Wohung hat niemand Zugang. Es sei denn, jemand bricht ein, fesselt und knebelt Schnurpfeil und stiehlt den Rechner. Wenn Sie daraufhin von dem Räuber angeschrieben werden, zum Beispiel mit Werbung, zeigen Sie ihn bitte an.

Was mit Ihrer Mailadresse geschieht, wenn Schnurpfeil einmal tot in seiner Wohnung liegt und diese ausgeräumt wird, ist nicht bekannt. Schnurpfeil hofft, für unabsehbare späte Folgen dieser testamentarischen Lücke nicht noch als Leiche nach EU-Recht vor ein deutsches Gericht gezerrt zu werden. Ihm persönlich wäre es egal, aber nicht jeder Mensch verträgt solche Anblicke.

Für ebenjene Besucher, die sich weniger für Schnurpfeils Übersetzerliebe interessieren, denn für seine Website, mit dem Geruch des Geldes in der Nase: Dieser Text ist nach Schnurpfeils Verständnis verständlich und erfüllt nach seinem besten Wissen und Gewissen das Rechtsempfinden gesunder Menschen. Sollte jemand den Zwang verspüren, Geld von Schnurpfeil eintreiben zu müssen, als Strafe für fehlende Konformität seiner Klauseln und das mangelnde juristisches Verständnis (wem ist es nicht eigen), so kann Schnurpfeil freundlichst seine Miete anbieten. Lieber wären ihm freilich ein paar Monate Knast, damit die Wohnung erhalten bleibt. Das heißt: wenn Schnurpfeil sich da nicht auch noch vertut.

Scottie, I think this will do. Beam me up, will you.

 

vorherige Seite: Verweise
Advertisements